Unabhängiges Ratgeberportal

Diplom Betriebswirt Fernstudium

Seit der europaweiten Umstellung der Studienabschlüsse auf Bachelor und Master bieten nur noch wenige Bildungsträger in Deutschland Qualifizierungen an, die mit dem Abschluss als Diplom Betriebswirt enden. Somit zählen heute Diplom Betriebswirt Studiengänge zur echten Mangelware, da bei einem Großteil der Hochschulen und Universitäten die Diplom Studiengänge zwischenzeitlich ausgelaufen sind und durch das neue Bachelor / Master System ersetzt wurden.

Mit einem Studium zum Dipl. Betriebswirt

Die Weiterbildung zum Dipl. Betriebswirt – Diplom ist dabei nicht gleich Diplom – kann heute sowohl an Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen als auch an Berufsakademien absolviert werden. Aber Achtung: Die Qualifizierung endet  in Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter auch mit unterschiedlichen Abschlüssen! Im nächsten Abschnitt finden Sie dazu noch weitere Informationen.

Mit dem uns vor der Bologna-Reform bekannten Form des Diploms schließen traditionell vorwiegend ingenieur-, natur- oder wirtschaftswissenschaftliche Hochschulausbildungen ab.

Ein betriebswissenschaftliches Diplom Studium beinhaltet ein Grundstudium, das die fachlichen Grundlagen wie allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Wirtschaftsrecht sowie Steuern vermittelt und mit einem Vordiplom endet, und ein Hauptstudium, das aufbauend auf das Grundstudium betriebswirtschaftliche Spezialisierungen wie Marketing, Personal- und Rechnungswesen, Finanzmanagement, Controlling oder Public Management ermöglicht und nach der Diplomarbeit mit dem Diplom abschließt.

Fachhochschulen setzen in der Regel für ihr eher anwendungsorientiertes Studium die Fachhochschulreife – meist Fachabitur mit dem Schwerpunkt Wirtschaft / Verwaltung – voraus. Für das Studium an Berufsakademien und Universitäten wird üblicherweise die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife als Zugangsvoraussetzung erwartet.

Mögliche Abschlüsse als Diplom–Betriebswirt / Diplom-Kaufmann und deren Wertigkeit

Das Diplom als akademischer Grad plus Fachrichtung darf in Deutschland nur von Universitäten und Hochschulen verliehen werden. Dies ist sozusagen die „echte“ Form des Diploms, die vielen von uns seit jeher noch bekannt sein dürfte.

Wird das Diplom heute hingegen an Fachhochschulen erlangt, ist beim Abschluss der (leicht abwertende) Zusatz „FH“ notwendig, also Diplom Betriebswirt (FH).

Bei einem Betriebswirt Studium an der Berufsakademie gilt wiederum das erworbene Diplom nicht als akademischer Grad, sondern lediglich als Bezeichnung für einen erlangten staatlichen Abschluss und muss zusätzlich mit „BA“ gekennzeichnet werden. Zudem berechtigt der nichtakademische Abschluss an Berufsakademien in der Regel nicht zur Promotion!
Abschlüsse früherer Absolventen der Berufsakademien können an der Dualen Hochschule Baden–Württemberg in ein akademisches Diplom nachgraduiert werden, das jedoch mit dem Zusatz (DH) zu führen ist.

Zusammengefasst: Begrifflich werden Betriebswirte und Kaufleute häufig synonym verwendet, so dass die Sichtweise, dass der Diplom Kaufmann an einer Uni und der Diplom Betriebswirt (FH) an einer Fachhochschule studiert hat, immer weiter verwischt.

Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge an Universitäten schließen mit dem akademischen Grad Diplom-Kaufmann / Diplom-Kauffrau und an Hochschulen mit Diplom–Betriebswirt (FH) oder Diplom–Kaufmann (FH) / Diplom-Kauffrau (FH) ab.

An Berufsakademien können Sie hingegen einen staatlichen Abschluss als Diplom–Betriebswirt (BA) oder Kaufmann (BA) erlangen, der jedoch nicht als akademischer Grad gilt.

Auch das Wirtschaftsdiplom der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien z. B. beim Betriebswirt (VWA) ist kein Diplom im herkömmlichen Sinne, sondern lediglich die Bezeichnung für einen Weiterbildungsabschluss!

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Möglichkeiten für die Absolvierung von BWL Diplom Studiengängen

Bei BWL Studiengängen – egal ob an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen oder Berufsakademien – sind also Abschlüsse als Diplom Betriebswirt oder Diplom Kaufmann, gegebenenfalls mit den Ergänzungen „FH“ oder „BA“,  möglich. Einige stellen wir Ihnen beispielhaft vor:

Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald bietet als einzige Universität in Deutschland noch einen „echten“ Diplom–Studiengang Betriebswirtschaftslehre an, der  mit dem akademischen Grad Diplom-Kaufmann (Dipl. Kfm.) / Diplom-Kauffrau (Dipl.-Kffr.) abschließt. Weitergehende Informationen zu diesem BWL Studiengang finden Sie auf unserer Seite Diplom Kaufmann.

Sie können an der Hochschule Wismar sowohl einen Diplom Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre als auch ein postgraduales Studium BWL – dies setzt ein erfolgreich absolviertes grundständiges Studium voraus – absolvieren.

Beim Diplom Fernstudium BWL beträgt die Regelstudienzeit 9 Semester und schließt mit dem Diplom–Kaufmann (FH) / Diplom-Kauffrau (FH) ab. Die Zulassung zum Diplom-Studium ist für Interessenten mit und ohne Hochschulreife möglich, wobei bei fehlender Fachhochschulreife eine Hochschulzugangsprüfung absolviert werden muss. Bei allen Studierenden wird neben den allgemeinen Anforderungen der Hochschulzugangsberechtigung entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung oder drei Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt.

Das postgraduale Fernstudium Diplom Betriebswirtschaft auf Basis eines staatlichen Diplomabschlusses ist eine klassische Alternative zu den MBA–Programmen und vermittelt Studierenden anwendbare betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Qualifikationen auf akademischem Niveau. Das postgraduale Studium dauert nur 7 Semester und endet mit dem staatlichen und international anerkannten Abschluss Diplom–Kauffrau / Diplom-Kaufmann (FH). Die hohe wissenschaftliche Kompetenz ermöglicht Ihnen den Zugang zum gehobenen Dienst und weiteren akademischen Optionen bis hin zur Promotion.

Die Hochschule Zittau / Görlitz ermöglicht einen achtsemestrigen BWL–Diplomstudiengang mit dem Abschluss Diplom–Kaufmann (FH) bzw. Diplom–Kauffrau (FH). Neben dem Grundstudium sind Vertiefungsschwerpunkte in den Bereichen Rechnungswesen und Steuern, Finanzwirtschaft, Controlling, Marketing, Führung und Personal, Regionalmanagement, Energiewirtschaft und Internationales Management möglich.

An der Berufsakademie Bautzen können Sie einen 3-jährigen Studiengang zum Diplom-Betriebswirt (BA) mit dem Schwerpunkten Public Management oder Finanzmanagement absolvieren.
Public Management qualifiziert Sie für Einsatzgebiete im öffentlichen Bereich und der privaten Wirtschaft. Mit dieser Ausbildung sind Sie in der Lage, strategisch zu denken, betriebliche Geschäftsabläufe unter Berücksichtigung von Mitarbeiterinteressen, aktuellen Arbeitsaufgaben und Kostenorientierung qualifiziert zu führen sowie Veränderungen kontinuierlich und nachhaltig zu gestalten.
Die Ausbildung mit dem Schwerpunkt Finanzmanagement ermöglicht die Übernahme von Managementfunktionen in der Industrie oder in der Bankwirtschaft an der Schnittstelle von Produktions- und Finanzunternehmen.

TIPP: Beachten Sie, dass die Abschlüsse an Berufsakademien keine akademischen Abschlüsse sind!

Berufseinstieg für ein Dipl. Betriebswirt

Der Abschluss als Dipl. Betriebswirt mit all seinen verschiedenen Ausbildungswegen und Abschlüssen ist in der Wirtschaft anerkannt und bietet damit eine ausgezeichnete Basis für einen zielstrebigen beruflichen Karriereweg. Bevor jedoch die Arbeitgeber (meist) auf den erreichten Bildungsabschluss schauen, legen heute viele Unternehmen besonderen Wert auf Berufserfahrung. Deshalb ist es sinnvoll und angeraten, bereits während oder spätestens nach dem Studium geeignete Praktika zu absolvieren.

Karriereperspektiven für Betriebswirte mit einem Diplomabschluss

Diplom-Betriebswirte bzw. Diplom-Kaufleute können nach ihrem Studium bei Industrieunternehmen aller Wirtschaftszweige, in öffentlichen Verwaltungen, bei Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden, im Kredit- und Versicherungsgewerbe oder im Bereich der Markt- und Meinungsforschung arbeiten. Typische Einsatzgebiete sind etwa im Finanz- und Rechnungswesen, im Controlling, im Personalwesen, im Bereich der Materialwirtschaft und Logistik, der Unternehmensplanung, in Marketing und Vertrieb oder in der Wirtschaftsberatung. Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit als wirtschaftwissenschaftlicher Berater ist ebenso möglich wie ein weiterführendes Masterstudium und eine anschließende Promotion.

Diplomstudium Betriebswirt oder doch lieber Bachelor / Master?

Der Diplom–Abschluss ist in Deutschland geschätzt und anerkannt, zugleich aber auch die Eintrittskarte für leitende Funktionen in Unternehmen (fast) aller Branchen und Wirtschaftszweige.

Wenn Sie Ihre beruflichen Zukunftspläne in Deutschland verwirklichen möchten, bietet ein wirtschaftswissenschaftlicher Diplomstudiengang dafür alle Voraussetzungen. Wenn Sie sich hingegen beruflich auf internationales Parkett begeben wollen, bieten Bachelor und Master Studiengänge bessere Chancen auf Anerkennung Ihres Studiums auch im Ausland.




© • Fernstudium Betriebswirt • ImpressumDatenschutzSitemap