Unabhängiges Ratgeberportal

Betriebswirt berufsbegleitend

Der Betriebswirt bildet eine Qualifikation aus dem kaufmännischen Bereich, die oftmals berufsbegleitend im Rahmen einer Weiterbildung angestrebt wird. Diese Fortbildung kann in Teilzeit und mitunter auch im Fernstudium neben dem Beruf sowie in Vollzeit erlangt werden. Auf diese Art und Weise ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, den anerkannten Abschluss zu erwerben. Oftmals werden Qualifizierungen zum Betriebswirt mit einer Spezialisierung angeboten. Die umfassenden betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Kenntnisse, die Betriebswirte vorweisen können, können der weiteren Karriere sehr zuträglich sein und einen beruflichen Aufstieg begünstigen.

Die Weiterbildung zum Betriebswirt

Die Weiterbildung zum Betriebswirt erscheint vielen Menschen, die eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen haben und sich eine berufliche Weiterentwicklung wünschen, als ideale Chance. Entsprechende Lehrgänge existieren in einer enormen Vielfalt, weshalb man zunächst entscheiden muss, ob man berufsbegleitend Betriebswirt werden möchte oder eine Fortbildung in Vollzeit bevorzugt. Dabei lohnt es sich, Informationen bei verschiedenen Anbietern anzufordern, um sich ein genaues Bild zu machen.

Berufsbegleitend Betriebswirt werden

Für viele Interessenten steht schnell fest, dass die Weiterbildung zum Betriebswirt berufsbegleitend stattfinden soll. Fernkurse, Abendkurse oder auch Wochenend-Lehrgänge eignen sich hervorragend für eine Qualifizierung neben dem Beruf. So kann man weiterhin seinen Arbeitsvertrag erfüllen, ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften und gleichzeitig einen wichtigen Schritt auf der Karriereleiter vorbereiten. Darüber hinaus erlebt man parallel zur Weiterbildung zudem die berufliche Praxis in der Wirtschaft, was ein großer Pluspunkt sein kann.

Wer Betriebswirt werden möchte und vielleicht ins Management oder einen anderen verantwortungsvollen Posten in der Wirtschaft übernehmen will, findet mit Sicherheit eine Möglichkeit, sich berufsbegleitend weiterzubilden. In erster Linie sollte man die einzelnen Anbieter genau studieren und gegebenenfalls Informationsmaterial anfordern. Anhand der Unterlagen können sich Interessenten über die zahlreichen Qualifikationen informieren, die angeboten werden. Je nach Vorbildung und den weiteren Plänen für die berufliche Zukunft bietet sich der staatlich geprüfte Betriebswirt, geprüfte Betriebswirt, geprüfte technische Betriebswirt oder geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung an. Die IHK, VWA und HWK gehören zu den bekanntesten Institutionen, die ein entsprechendes Angebot zur Weiterbildung bereithalten und auf die Bedürfnisse Berufstätiger eingehen.

BWL als Fernstudium neben dem Beruf

Für all diejenigen, die den Berufswunsch Betriebswirt haben und zugleich berufsbegleitend einen anerkannten Hochschulabschluss erwerben möchten, bietet sich ein Betriebswirt Fernstudium neben dem Beruf an. Im Zuge dessen befasst man sich auf wissenschaftlichem Niveau mit der Betriebswirtschaftslehre und kann das Studium mit dem Bachelor oder Master abschließen. So manche Hochschule hält mitunter auch noch an den alten deutschen Abschlüssen fest und verleiht Absolventen je nach Studiengang das Diplom in BWL.

Das Fernstudium erweist sich somit als reizvolle Alternative zu einer Weiterbildung. Wer die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, sollte ein berufsbegleitendes Studium zumindest in Erwägung ziehen und bei verschiedenen Anbietern unverbindliche Informationen anfordern. Einige private und staatliche Hochschulen haben das Studium Betriebswirtschaftslehre auch in berufsbegleitender Form im Angebot, so dass auch Berufstätige BWL studieren können.

Tags:




© • Fernstudium Betriebswirt • ImpressumDatenschutzSitemap